PROJEKTE

Slamarama

2008 gegründet, hat sich Slam A Rama schnell zur festen Größe in der Lübecker Popkultur entwickelt. Die Slam-Formate füllen über Generationsgrenzen und soziale Schichten hinweg konstant die Häuser.


Poetry-Slam: Die reine Lehre. Das Wrestling mit Worten um persönlichen Ausdruck. Lachen und Weinen.
Unplugged-Musik-Slams: Übertragen das Poetry-Slam-Prinzip 1:1 in Musik.
Jazz-Poetry-Slam: Beat Generation V21: Texte, eingebettet in Live-Improvisationen. Doppel-Plus.
Dead Or Alive: Slam-Poeten mit eigenen Texten (=„alive“) vs. Schauspieler mit Weltliteratur
(=„dead“). Kooperationen mit/am Theater Lübeck.
Preacher-Slam: Geistliche vs. Slam-Poeten.
Science-Slam: Wissenschaftler über ihre Arbeit. Seriös und heiter. Immer ein Ereignis.
Slam A Rama ist jährlicher Co-Produzent der „Schleswig-Holstein Poetry-Slam Meisterschaften“.

www.slamarama.de

wolkenkuckucksheim.tv

Unsere Online-Plattform für Musik und Spokenword seit 2012. Bei Live-Produktionen entstehen repräsentative 15-minütige Videos von Kurzauftritten, die auf unserer Website und bei Youtube veröffentlicht werden. Eine Kombination aus professionellem, ästhetisch anspruchsvollem Video und Infotext, die der Künstler als aussagekräftiges, unentgeltliches Marketing-Tool nutzen kann.

Zunächst als deutschsprachiges Format konzipiert, hatte sich das Profil des Kanals mit Künstlern aus u. a. Skandinavien, GB, USA und Südamerika bald internationalisiert. Genre-Grenzen belasten uns nicht; was uns bestimmt, ist Qualität. Die ungewöhnliche Nähe zwischen Publikum und Performer in der ausgesucht kleinen Location – der Kunstbuchladen maKULaTUR in Lübeck – ist noch in den Videos spürbar. 

www.wolkenkuckucksheim.tv

LIVESHOWS

Nach dem Slam ist vor dem Slam. Das wissen Poeten und Musiker. Auch, dass es anders weiter gehen kann. Manche Künstler tun das gleich selbst. Mit geschärftem Profil, mit Ambitionen, die sich entwickelt haben und dies weiter tun, neuen Ideen, die in andere Rahmen passen/müssen/möchten/sollen. Als Veranstalter umgeben wir Solo-Shows und diverse Performanz mit Orten unterschiedlicher Art. Mehr Platz. Raum-Zeit. Prosa-Lesungen, Neo-Kabarett, Unplugged-Konzerte, Electronica, Multi-Media-Kooperationen. Etwa Elektrosound+Tanztheater als Doppel-Helix. Clubs und Kneipen wie Tonfink und Cole Street, große Science-Slams im Theater Lübeck. Am Hafen und @home im Filmhaus. Fortsetzungen werden folgen.

KOOPERATIONEN

Durch spezielle zeitgenössische Konzepte entstehen bei unseren Veranstaltungen oft Crossover-Effekte. Mit kreativen Co-Produzenten, Veranstaltern, Agenturen etc. als Partnern können diese Grenzen zwischen (scheinbar) unvereinbaren Künsten genutzt und überschritten werden.

Theater Lübeck: Dead Or Alive, Science Slam
Kulturkirche St. Petri: Preacher Slam
Wissenschaftsmanagment Lübeck: Science Slam
Verein Bücherpiraten / Kinderliteraturhaus: Slam A Rama moderiert und berät die U20-Slams
Museum Behnhaus Drägerhaus: Lesebühne und Live-Hörspiel mit alternativer Literatur und Spokenword-Szene

NWHI-3D-Model
Spielstätte geplant im Schuppen A, südliches Drittel (am linken Bildrand)

Spielstätte

Um Popkultur in ihrer großen Variationsbreite von Musik und Spokenword über Film und modernes Tanztheater angemessen und unabhängig in Lübeck veranstalten zu können, brauchen wir eine neue Spielstätte. Flexibel, mit großer und kleiner Bühne und Kultur-Kontor (Booking, Beratung, Kontakte). Der Verein zur Förderung angewandter Popkultur will diese Spielstätte realisieren und betreiben – in Schuppen A, einer der alten Lagerhallen auf der nördlichen Wallhalbinsel.

Lage, Dimension und Ästhetik des rund 80 Jahre alten Gebäudes sind ideal für bewusste, vielgesichtige, gegenwartsrelevante, quecksilbrige Kulturarbeit, wie wir sie in Lübeck erlebbar machen wollen. Für Stadt, Region und Land.

JA! zu den Hafenschuppen

Inhaltlich unterstützen wir das alternative Nutzungskonzept der Projektgruppe Initiative Hafenschuppen (PIH) für die Rettung des gesamten Areals. Die Kommunikation zwischen uns und der PIH ist ausgesprochen positiv, Konzeption und Planung haben seit Mitte 2014 deutlich an Gestalt gewonnen.

Abrisspläne und Argumente, die Instandsetzung der Schuppen sei Geldverschwendung und geschichtlich ohne Wert, sind zurzeit vom Tisch. Stadt und PIH befinden sich im Gespräch, ein Konsens über Erhalt und Nutzung des Areals scheint endlich greifbar. Dass eine Modernisierung der Bauten möglich ist, ohne ihren Charakter unkenntlich zu machen, zeigen Schuppen u. a. Café und Fitnessstudio auf dem „Festland“ sowie Medienwerker und NDR auf der Halbinsel. Mit der bevorstehenden Eröffnung des Hanse-Museums gegenüber der Wallhalbinsel ergibt sich darüber hinaus die Chance zur Erschließung eines neuen geschichtlichen und kulturellen Areals.  

MANIFEST

2012 gegründet, hat sich der Verein zur Förderung angewandter Popkultur e. V. der nachhaltigen Weiterentwicklung von Popkultur in der Region Lübeck verschrieben. Schleswig-Holstein und der  gesamte norddeutsche Raum mögen partizipieren.

Wir wollen nicht-kommerzialisierte Freiräume für Kunst- und Kulturschaffende aus ergänzender Literatur, Spokenword, Poetry Slam, Musik, Tanz und interdisziplinären Ausdrucksformen schaffen, facettenreiche, seriöse und wahrhaftige Kulturarbeit außerhalb des Mainstreams gewährleisten. Distanz zu kommerziellen Angeboten zu halten und der Verwässerung künstlerischer Inhalte entgegenzuwirken sind wesentliche Aspekte für die Realisierung einer weitestgehend unabhängigen Kulturarbeit. Spielflächen schaffen, wo kulturelle Verständigung durch Verschmelzung von pop- und hochkulturellen Inhalten vollzogen wird. A.k.a. das Überschreiten gesellschaftlicher Grenzen zwischen Generationen und Bildungsschichten.  

Wir wollen das Neue, aber nicht die Abgrenzung zum Alten. Brückenschlag. Gerade in der alten Stadt Lübeck, deren substanzielle Geschichte immer sichtbar ist, scheint uns das Vermitteln zwischen Hochkultur und alternativer Pop-Kultur nahe liegend. Lübecks backsteingotische Architektur war innovativ und provokant im mittleren Mittelalter, die Stadt eine futuristische Metropole.

Einst und jetzt. Pop, bevor es den Begriff gab. Der abstrahierte Alltag und die reale Kunst darüber. Inspirationsquelle für zeitgemäße Kunstproduktion. Internationalität, Offenheit, Grenzenlosigkeit, sexuelle Befreiung, Selbstbestimmung, Spaß, demokratische Werte. Physis. Psyche. R&B. Das Allgemeine des Besonderen. Ein experimenteller Acker, dessen Früchte auch die bürgerliche Kultur nähren können. Geistig, philosophisch, physisch. Emotional!

"LOVE.“ - Barry White

DAS TEAM

Tilo Strauß
Tilo Strauß

Künstlerische Leitung (Slam A Rama), Moderation, Finanzen, Vorstandsvorsitz.

Rolf Jäger
Rolf Jäger

Künstlerische Leitung (wolkenkuckucksheim.tv), Redaktion, Vorstand.

Christoffer Greiß
Christoffer Greiß

Website-Programmierung, Fotografie.

Birgit Böhnke
Birgit Böhnke

Vorstandsmitglied, Schatzmeisterin. Mitinhaberin der Kunstbuchhandlung maKULaTUR,
Heimstatt und Produktionsort von wolkenkuckucksheim.tv

Regina Giese
Regina Giese

Mitinhaberin der Kunstbuchhandlung maKULaTUR,
Heimstatt und Produktionsort von wolkenkuckucksheim.tv

Hagen Goldbeck
Hagen Goldbeck

Betriebswirtschaftliche Beratung (Agentur Neue Impulse).

Patrick Schwedler
Patrick Schwedler

Bildregie, Kamera, Schnitt.

Peter Raffaelli
Peter Raffaeli

Tontechnik (Aufnahme, Postproduktion, Bühnensound).

Stefan Zisting
Stefan Zisting

Webdesign.

MITGLIEDSCHAFT & FÖRDERUNG

Ein Teil unserer Kulturarbeit kann durch Eintrittsgelder finanziert werden, zum größten Teil jedoch nur durch Zuwendungen, die wir in Spendenform von Stiftungen, Privatpersonen und Unternehmen erhalten.

Mitglied werden

Fördermitgliedschaft im Verein zur Förderung angewandter Popkultur. Dafür gibt es eine Spendenquittung. Und das gute Gefühl, etwas Gutes getan zu haben. Etwas für kulturelle Überzeugungstäter.

Download Aufnahmeantrag (kommt bald)

Spenden

Für den spontanen Typ. Sehen, mögen, geben.

Sponsoring

In begrenztem Umfang möglich. Und sehr willkommen. Bitte kontaktieren Sie uns.

Danke!